Hier finden Sie Fachliches sowie Erläuterungen rund um das Thema Pflege

Geriatrische Rehabilitation

Die geriatrische Rehabilitation (Reha) wird meist nach einem Klinikaufenthalt angeschlossen, dies wird als Anschlussheilbehandlung (AHB) bezeichnet. Ältere Menschen kommen nach akuten Krankheiten, Operationen oder akuten Schüben einer chronischen Erkrankung in eine solche Einrichtung. Einige haben sich spezialisiert, so z. B. orthopädische und kardiologische Kliniken. Diese haben bestimmte Indikationen. Das besondere an einer geriatrischen Reha ist, dass der Gesamtzustand des Menschen berücksichtigt wird. Dadurch wird einer drohenden oder verschlimmerten Pflegebedürftigkeit entgegengewirkt. Es wird gezielt daran gearbeitet, die Selbständigkeit und Alltagskompetenzen wiederherzustellen.

Antragsstellung

Der Antrag auf eine geriatrischen Reha wird vom behandelten Arzt gestellt. In Krankenhäuser wird dies meist über den Sozialdienst mit organisiert. Außerhalb eines Krankenhauses kann ein Hausarzt mit der entsprechenden Zusatzausbildung den Antrag stellen. Zudem kann durch den Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) während einer Begutachtung die Bedürftigkeit für Rehamaßnahmen festgestellt und vorgeschlagen werden. Von der zuständigen Krankenkasse wird der Antrag dann auf seine Notwenigkeit und dessen Dauer geprüft.

Voraussetzungen

  • das Alter (meist ab 70 Jahre)
  • mindestens zwei alterstypische Erkrankungen haben (Multimorbidität)
  • Rehabilitationsbedürftigkeit
  • Rehabilitationsfähigkeit und Selbständigkeit

Weitere ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie im Pflege-Ratgeber unseres Premium-Bereichs. Alle Mitarbeiter unserer Firmenkunden erhalten kostenlos Zugang zu diesem. Sind Sie selber Arbeitgeber und möchten Ihre Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege unterstützen und wünschen kostenloses Infomaterial über unser Leistungsangebot kontaktieren Sie uns.

 

« »

SIE SIND BEGEISTERT UND MÖCHTEN DEN DEUTSCHEN PFLEGERING FÜR IHR UNTERNEHMEN TESTEN?

Jetzt testen

STIMMEN VON MITARBEITERN

„Da hat man plötzlich einen Pflegefall und weiß gar nicht, was man zuerst machen soll. Der Deutsche Pflegering hat mir sehr geholfen und mir nützliche Tipps mit auf den Weg gegeben. Vielen Dank für die Unterstützung.“

Matthias B., Aachen

FIRMENKUNDEN

close

Jetzt den Deutschen Pflegering für Ihr Unternehmen testen!

Mit Absenden der Anfrage akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Oder rufen Sie an:
Beschäftigte: 040 228 539 720
Arbeitgeber: 040 228 539 722