Familienservice – Unterstützung in allen Lebenslagen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist nicht immer ganz einfach. Die Herausforderungen im Privatleben können in verschiedenen Bereichen liegen. Immer häufiger kommt das Thema Pflege nun bei Beschäftigten auf, was auf den kontinuierlichen Anstieg an Pflegebedürftigen in Deutschland zurückzuführen ist. Laut Statistischem Bundesamt ist jeder 10 te in Deutschland von einem Pflegefall in der Familie betroffen. Die Organisation der Kinderbetreuung ist ebenso bei Beschäftigten ein großes Thema. Gerade in den Ferienzeiten oder bei kurzfristigen Terminen stehen Eltern von Kindergarten- und Schulkindern vor großen Herausforderungen. Zudem kann jeder Mensch immer wieder von weiteren Themen wie z.B. finanziellen Engpässen, rechtlichen Schwierigkeiten oder auch gesundheitlichen Problemen betroffen sein. Alle diese Themen haben einen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter. Auch häufige Fehlzeiten können ein Hinweis darauf sein, dass Mitarbeiter mit Familienaufgaben überfordert sind. Ein Familienservice, der umfangreich bei vielen Themen unterstützen kann, stellt hier einen guten Ansatz dar, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wieder herzustellen.

Fachthema Familienservice - unterstützung durch Arbeitgeber wichtig

Familienservice im Unternehmen

Katharina Lindenbaum, Referentin Personal bei der DG HYP:
„Für uns in der DG HYP ist ein Familienservice sehr, sehr wichtig. Wir legen sehr viel Wert auf eine familienbewusste Unternehmens- und Personalpolitik. Das zeigt sich auch daran, dass wir berufundfamilie® – zertifiziert sind und wir neben Maßnahmen wie einer Flexibilisierung der Arbeitszeit oder des Arbeitsortes ein Familienservice, zur Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, als wichtige Säule sehen.“

Ein Familienservice im Unternehmen zahlt sich aus

Von einem Familienservice im Unternehmen profitieren nicht nur die Arbeitnehmer. Auch die Arbeitgeber ziehen einen Gewinn daraus. Mitarbeiter, die von Ihrem Arbeitgeber in schwierigen Zeiten Unterstützung erhalten, fühlen sich stärker mit dem Unternehmen verbunden und sind daher in der Regel auch produktiver. Auch die Fehlzeiten nehmen nachweislich ab. Durch flexible Arbeitsbedingungen und Unterstützung von Experten erhalten die Mitarbeiter eine nachhaltige Entlastung, die Arbeitsmotivation steigt und die Mitarbeiter sind insgesamt zufriedener. Familienfreundliche Unternehmen haben auch einen starken Wettbewerbsvorteil, wenn es um die Gewinnung neuer Mitarbeiter geht. Viele Arbeitnehmer legen großen Wert auf Familienfreundlichkeit und entscheiden sich bei der Arbeitsplatzsuche gezielt für solche Unternehmen, die diese bieten. Einer Fluktuation wird dadurch ebenso entgegengewirkt. Unternehmen profitieren weiterhin von Kosteneinsparungen durch die Reduktion von Absentismus und Präsentismus.

Ein Familienservice zahlt sich aus

Familienservice-Unterstützung beim Thema Pflege

Ein Pflegefall in der Familie ist in der Regel ein plötzliches Ereignis, auf das sich nur die Wenigsten vorbereitet haben. Ein Unterstützungsangebot in Form eines Familienservice kann daher eine große Unterstützung für die Betroffenen sein. Im Gegensatz zu einer einfachen Beratungsleistung kann eine vollumfängliche Unterstützung oder auch Assistanceleistung bei allen anfallenden Aufgaben eine wirkliche Entlastung bei den Betroffenen erreichen. Pflegeexperten zeichnen sich durch eine langjährige Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich Pflege aus. Aufgrund der großen Komplexität des Pflege-Versorgungssystems und der vielen rechtlichen Aspekte in diesem Zusammenhang ist eine Pflegeberatung von Fachexperten grundsätzlich immer von Vorteil. Zu den Merkmalen einer guten Pflegeberatung gehören eine allumfassende Aufklärung über Leistungsansprüche und die Berücksichtigung individueller Wünsche der Pflegebedürftigen und Angehörigen. Als Orientierungsgrundlage für alle Beteiligten empfiehlt sich eine gut strukturierte Dokumentation der Beratung in einem Versorgungsplan, in dem u.a. die individuelle Pflegesituation, Beratungsinhalte sowie nächste eingeleitete Schritte festgehalten werden.

Fachthema Familienservice Professionelle Pflegeberatung im Familienservice

Der Deutsche Pflegering bietet ganzheitliche Unterstützung als Familienservice

Beratungsthemen im Familienservice

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie impliziert eine Reihe an Themen, mit denen sich Beschäftigte tagtäglich auseinandersetzen müssen. Nicht nur die Organisation und Pflege von Angehörigen auch Fragen im Zusammenhang mit einer passenden Kinderbetreuung, Gesundheits, Finanz – und Rechtsthemen bewegen Beschäftigte neben Ihrer Berufstätigkeit. Der Deutsche Pflegering hat es sich zur Aufgabe gemacht, Beschäftigten eine professionelle Unterstützung bei allen Themen rund um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu bieten. Mit Hilfe von Angeboten von Kooperationspartnern kann der Deutsche Pflegering neben Unterstützungsangeboten bei einem Pflegefall in der Familie auch bei weiteren Themen wie Kinderbetreuung, finanziellen Engpässen, Rechtsberatung, Gesundheit und psychische Krisen unterstützen, um so eine nachhaltige Entlastung bei den Beschäftigten zu erreichen.

Wichtige Themen im Familienservice

Katharina Lindenbaum, Referentin Personal bei der DG HYP:
„Die beiden Top-Themen die an uns herangetragen sind, sind zum einen die kurzfristige Klärung der Pflegesituation also ein Pflegefall tritt unplanbar, unerwartet auf. Dann muss erstmal wieder Ordnung ins Chaos gebracht werden und evtl. kommt eine Arbeitsunterbrechung für ein paar Tage oder Wochen hinzu. Zum anderen dann die langfristige Klärung der Pflegesituation. Auch mit den Bedürfnissen nach mehr Arbeitszeitflexibilität, um dann wirklich auch die Pflege drum herum um den Berufsalltag organisieren zu können. Und da hilft natürlich auch der Pflegering mit der Beratung enorm weiter.“

Familienservice-Unterstützung beim Thema Kinderbetreuung

Viele Eltern beschäftigen sich bereits während der Schwangerschaft mit der Suche nach einer geeigneten Betreuungsmöglichkeit für die Zeit nach der Elternzeit, da viele Kitas lange Wartelisten haben. Eine rechtzeitige Auseinandersetzung mit dem Thema, wann eine Rückkehr in das Beschäftigungsverhältnis geplant ist und für wie viele Stunden eine Betreuung organisiert werden muss, ist daher ratsam. Neben Krippenplätzen gibt es auch eine Vielzahl an Betreuungsangeboten durch Tagesmütter. Auch wenn die Angebote heutzutage zahlreicher und auch für Kinder unter drei Jahren vorgesehen sind, gibt es flächendeckend immer noch zu wenige Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren. Ein Familienservice kann hier helfen, indem er entweder eigene Kinderbetreuungseinrichtungen betreibt und sie Kindern von Beschäftigten zur Verfügung stellt oder indem er über ein „Pool“ verfügt, aus dem er auf qualifizierte Fachkräfte zurückgreifen kann. Zusätzlich gibt es immer wieder Engpässe, wenn die Schließzeiten der Kitas sind oder auch allgemein in den Schulferienzeiten. Die Organisation von Betreuungsmöglichkeiten während dieser Zeiten durch einen Familienservice stellt für die Eltern dann eine große Erleichterung dar.

Familienservice-Unterstützung von sozialen und rechtlichen Experten

Jeder Mensch kann in finanzielle Engpässe geraten, mit rechtlichen Angelegenheiten konfrontiert sein oder psychische Probleme erleiden. Dabei sollte man sich schnell Hilfe durch professionelle Fachkräfte holen, um die Situation nicht zu verschlimmern. Ein entsprechendes Angebot des Arbeitgebers durch den Familienservice zeigt dem Arbeitnehmer, dass er auf Verständnis vom Arbeitgeber stößt und Hilfe in Anspruch nehmen kann. Eine Mitarbeiterbindung an das Unternehmen wird so immens gefördert. Der Familienservice hilft hier, indem er den Mitarbeiter in einem Vertrauensgespräch abholt, eine rationale Perspektive einnimmt und mit ihm gemeinsam entsprechende Lösungen erarbeitet. Falls erforderlich können weitere Hilfen eingeleitet werden.

Familienservice – Virtuelle Beratung

Bei der Bewältigung individueller Problemlagen ist vielen Menschen ein persönlicher Kontakt zu einem/-r Berater/-in wichtig. Egal ob es um Pflegethemen geht, die Unterstützung bei Erziehungsthemen oder um die Bewältigung akuter Lebenskrisen, auch eine virtuelle Beratung kann helfen. Bei der virtuellen Beratung ist es zunächst einmal wichtig, dass die technischen Voraussetzungen gegeben sind. Die meisten Menschen verfügen heute über einen Laptop oder ein internetfähiges Handy. Es gibt verschiedene Tools, die eine virtuelle Beratung ermöglichen. In der Regel muss eine App dafür heruntergeladen werden. Wichtig ist, dass es sich um eine sichere Software handelt, die die virtuelle Beratung ermöglicht, damit eine vertrauensvolle Beratung in einem geschützten Bereich stattfinden kann und keine Daten nach außen dringen. Lassen Sie sich vorher am besten von Ihrem Berater eingehend darüber aufklären, wie sicher Ihre Verbindung ist. In jedem Fall bietet die virtuelle Beratung einige Vorteile:

  • höhere zeitliche Flexibilität
  • keine Fahrtzeiten
  • die Beratung findet im vertrautem Umfeld statt
  • evtl. können weitere Familienangehörige in die Beratung mit einbezogen werden.

Weitere Informationen über:

Familienservice
Eldercare
Vereinbarkeit
Pflegende MA
Module
BGM


SIE SIND BEGEISTERT UND MÖCHTEN DEN FIRMENSERVICE VOM DEUTSCHEN PFLEGERING KENNENLERNEN?

Jetzt kostenlos informieren

STIMMEN VON MITARBEITERN

„Die Generalprobe für die MDK Prüfung ist einfach klasse. So hat meine Mutter verstanden, dass sie nicht den „zweiten Frühling“ vorspielen muss, sondern einfach ehrliche Antworten gegenüber der Auditorin geben sollte, um Ihren wirklichen Hilfsbedarf festzustellen. Als Ergänzung noch das Pflegetagebuch dazu und die Pflegestufe ist direkt anerkannt worden. Vielen Dank für diesen tollen Service. Den kann ich nur weiterempfehlen.“

Annemie R., Koblenz

FIRMENKUNDEN

close
phone_in_talk

+49 40 228 539 722

Jetzt den Deutschen Pflegering für Ihr Unternehmen testen!

Mit Absenden der Anfrage akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Oder rufen Sie an:
Beschäftigte: 040 228 539 720
Arbeitgeber: 040 228 539 722