Employee Assistance Program (EAP)

Ganzheitliche und präventive Mitarbeiterberatung

Ein Employee Assistance Program (EAP) hilft nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe

Unter einem Employee Assistance Program versteht man eine Maßnahme im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, bei der belastete Beschäftigte eine Unterstützung in gesundheitlichen, beruflichen und persönlichen Fragestellungen erhalten. Sie wird auch als externe Mitarbeiterberatung bezeichnet. Ein EAP Program soll ganzheitlich und präventiv wirken und nach dem Konzept Hilfe zur Selbsthilfe die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten verbessern und damit die Zufriedenheit am Arbeitsplatz erhöhen.

Unternehmen brauchen ein EAP, um Ihre Beschäftigten leistungsfähig zu halten

Jeder zehnte Deutsche hat laut Angaben des Statistischen Bundesamtes einen Pflegefall in der Familie. Infolge der weiter steigenden Anzahl Pflegebedürftiger wird diese Zahl in Zukunft weiter ansteigen. Hinzu kommen weitere familiäre Verpflichtungen wie die Organisation der Kinderbetreuung und Haushaltsangelegenheiten. Laut einer Studie der Pronova BKK aus dem Jahr 2018 fühlen sich 87 % der Deutschen gestresst. Sogar jeder Zweite sieht sich vom Burn-Out bedroht. Dies hat auch Auswirkungen auf die Arbeitsleistung. Präsentismus, Absentismus und Folgekosten sind absehbare Folgen. Durch eine gezielte Unterstützung Ihrer Arbeitnehmer können Sie die beschriebenen Folgen abmildern und sich bei der Suche nach Fachkräften einen Wettbewerbsvorteil aufgrund Ihrer Familienfreundlichen Personalpolitik sichern.

Ein Employee Assistance Program (EAP) ist eine Präventionsmaßnahme

Ein EAP Program ist ein Angebot vom Arbeitgeber an seine Mitarbeiter. Der Arbeitgeber beauftragt eine externe Beratungsstelle, bei der seine Mitarbeiter in anonymer Form Unterstützung erhalten können. Mit Hilfe der systemisch lösungsorientierten Kurzzeitberatung wird den Mitarbeitern bei gesundheitlichen, beruflichen und persönlichen Fragestellungen geholfen. Das Konzept Hilfe zur Selbsthilfe macht die Betroffenen zu Handelnden. Die Eigenverantwortung soll so gestärkt werden. Das EAP Program ist eine Maßnahme der Prävention und setzt damit frühzeitig an, damit aus „kleinen“ Problemen keine massiven Beeinträchtigungen werden und Folgeerkrankungen resultieren. Anders als in der ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung werden weder Diagnose noch Krankschreibungen erstellt. In mehr als 80% der Fälle können qualifizierte Mitarbeiterberatungen Besserungen bei den Betroffenen erreichen. Zudem besteht immer die Möglichkeit der Weiterleitung an einen fachlich spezialisierten Netzwerkpartner des EAP-Anbieters. Der Arbeitgeber zahlt für die Leistung eine Pauschale im Jahr pro Mitarbeiter. Die Mitarbeiter können so viele Beratungsgespräche nutzen wie sie möchten. Für die Mitarbeiter ist diese Leistung kostenfrei.

Ein Employee Assistance Program (EAP) ist eine Anlaufstelle für viele Schwierigkeiten und Problemlagen

Grundsätzlich stellt ein EAP eine Anlaufstelle für alle Schwierigkeiten und Problemlagen dar. Jedoch gibt es spezielle Kernthemen, die in der EAP-Beratung häufig behandelt werden.
Dazu gehören Fragestellungen aus folgenden Bereichen

Beruflicher Kontext
  • berufliche Stresssituationen
  • Veränderungsprozesse im Unternehmen
  • Persönlicher Umgang mit wachsenden Anforderungen
  • Konflikte und Krisen im Team, mit der Führungskraft
  • Eigene Karriere
  • Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung
  • Zeit- und Selbstmanagement
Gesundheitliche Themen (psychisch, physisch)
  • Stress- oder Erschöpfungszustände (Burnout)
  • psychosomatische Beschwerden
  • Nervosität, Unzufriedenheit, Schlafstörungen
  • Suchtgefährdung und -abhängigkeit
  • Rückenleiden oder andere physische Beschwerden
Persönliche Themen
  • Finanzielle Schwierigkeiten allgemein
  • Probleme im Familien- und Freundeskreis
  • Probleme in der Beziehung/Partnerschaft
  • Umgang mit Erkrankungen oder Tod/Trauer
  • Work-Life-Balance
Spezielle Führungsthemen
  • gesundheitsorientierte Führung
  • Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern oder z. B. bei Suchtproblemen
  • Vorbereitung auf schwierige Mitarbeitergespräche
  • Spannungen und Konflikte im Team<(li>
  • Veränderungsprozesse

Beratungsthemen im Familienservice

Ein Employee Assistance Program (EAP) stärkt nachweislich die Leistungsfähigkeit von Menschen

Ein Employee Assistance Program bringt viele Vorteile, sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Unternehmen selbst. Vielfach konnte nachgewiesen werden, dass sich nach erfolgreicher Einführung eines EAP die Fehlzeiten reduzierten und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sich verbesserte. Die Mitarbeiter fühlen sich durch das Unterstützungsangebot vom Arbeitgeber stärker mit dem Unternehmen verbunden. Durch das Selbsthilfe-Konzept eines EAP wird zudem die Eigenverantwortung belasteter Mitarbeiter gestärkt und damit die Gesundheit und das Wohlbefinden gesteigert. Arbeitgeber profitieren von der Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und stärken Ihre Position als Attraktiver Arbeitgeber. Gerade bei bei der Rekrutierung neuer qualifizierter Mitarbeiter bietet Ihnen das einem enormen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt.

Ein EAP-Program in drei Schritten ins Unternehmen implementieren

Vor der Einführung eines EAP-Service ist es ratsam, einen konkreten Bedarf zu ermitteln und Mitarbeiterbefragungen durchzuführen. Hier können Sie auch die Hilfe von Dienstleistern in Anspruch nehmen, die sich auf Mitarbeiterbefragungen und-auswertungen spezialisiert haben. Anhand der Ergebnisse von Mitarbeiterbefragungen lässt sich dann sehr schnell erkennen, in welchen Bereichen Ihre Mitarbeiter einen Unterstützungsbedarf haben. Mithilfe der Auwertungsdaten können Sie die für Sie relevanten Rahmenbedingungen für ein EAP festelegen. Zum Beispiel, wie soll die Erreichbarkeit der Berater sein (rund um die Uhr oder reicht ein fester Zeitrahmen)? oder wie soll die Beratung stattfinden (online, telefonisch oder Vor Ort)? Im Anschluss an eine Mitarbeiterbefragung können Sie sich Angebote von Dienstleistern zu EAP-Services einholen und untereinander vergleichen. Wichtig ist nach der Auwahl eines Dienstleisters die Kommunikation der Angebote im Unternehmen, damit die Mitarbeiter diese auch in Anspruch nehmen können.

SIE SIND BEGEISTERT UND MÖCHTEN DEN FIRMENSERVICE VOM DEUTSCHEN PFLEGERING KENNENLERNEN?

Jetzt testen

STIMMEN VON MITARBEITERN

„Die Generalprobe für die MDK Prüfung ist einfach klasse. So hat meine Mutter verstanden, dass sie nicht den „zweiten Frühling“ vorspielen muss, sondern einfach ehrliche Antworten gegenüber der Auditorin geben sollte, um Ihren wirklichen Hilfsbedarf festzustellen. Als Ergänzung noch das Pflegetagebuch dazu und die Pflegestufe ist direkt anerkannt worden. Vielen Dank für diesen tollen Service. Den kann ich nur weiterempfehlen.“

Annemie R., Koblenz

FIRMENKUNDEN

close
phone_in_talk

+49 40 228 539 722

Jetzt den Deutschen Pflegering für Ihr Unternehmen testen!

Mit Absenden der Anfrage akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Oder rufen Sie an:
Beschäftigte: 040 228 539 720
Arbeitgeber: 040 228 539 722