BGM ist beste Prävention gegen Fehlzeiten

Betriebliches Gesundheitsmanagement als effektives Marketinginstrument

Neben der Stärkung der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten hat die Investition in Betriebliches Gesundheitsmanagement auch Einfluss auf die Außenwirkung Ihres Unternehmens und kann als Bestandteil des Personalmarketings zur Sicherung von Fach- und Führungskräften genutzt werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement stärkt Ihre Arbeitgebermarke und steigert die Attraktivität auf dem Personalmarkt, da „benefits“ wie betriebliches Gesundheitsmanagement potentielle Bewerber ansprechen. Durch „employer branding“ Maßnahmen und Kampagnen versuchen Arbeitgeber ihr Image zu verbessern und sich als attraktiv am Bewerber- und Arbeitnehmermarkt zu positionieren. Dabei spielen jedoch anstatt der Marketingmaßnahmen die eigenen Mitarbeiter die größte Rolle, da diese ihre Erfahrungen über das Unternehmen in die Öffentlichkeit tragen und niemand die Unternehmenskultur besser verkörpert oder beschreibt als sie. Für Beschäftigte werden Themen wie persönliche Weiterentwicklung, Wertschätzung und der Einklang von Familien- und Karriereplanung zukünftig immer wichtiger. Somit können, neben der Erhaltung der Arbeitsfähigkeit durch Reduktion von Belastungen, das bessere Betriebsklima und die entgegengebrachte Wertschätzung zu Mitarbeiterbindung und –Zufriedenheit führen.

Eldercare - familienbewusste Arbeitszeiten

Gesundheitsförderung der Beschäftigten auf drei Ebenen durch betriebliches Gesundheitsmanagement

Durch Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements wird die psychische, physische und soziale Gesundheit der Beschäftigten gefördert. Die Erhaltung der Berufsfähigkeit bedeutet grundsätzlich die Erhaltung der Erwerbstätigkeit zur Existenzsicherung. Aus Arbeitgebersicht stellt sich jedoch die Frage, wie Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements die Wirtschaftlichkeit und Wertschöpfung des Unternehmens stärken – der Return-on–Investment. Durch die Gesundheit der Mitarbeiter werden Krankenstand und damit verbundene Fehlzeiten verringert und Fluktuationskosten eingespart. Leistungsprobleme der Beschäftigten, psychische Erkrankungen und hoher Krankenstand sind häufig falschem Führungsverhalten geschuldet. Zum anderen sind Führungskräfte selbst gefährdet gesundheitliche Beeinträchtigungen zu erleiden aufgrund diverser Erwartungshaltungen an ihre Personen. Während die Geschäftsführung auf Kennzahlen und das Erreichen von Zielen setzt, erwarten die Mitarbeiter Fürsorge, Lob und Anerkennung. Sie sind angehalten eine ausgewogene Work-Life-Balance vorzuleben und gleichzeitig mit vollem persönlichen Einsatz zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Durch Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Einklang mit der Förderung der internen Kommunikation und sozialen Kompetenz werden Gesundheit und Wohlbefinden aller Mitarbeiter gefördert.

dtPR_516_1@2x

Gezielte Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements für Mitarbeiter mit einem Pflegefall in der Familie

Im Zuge des demografischen Wandels und der damit einhergehenden Überalterung der Gesellschaft stehen auch Unternehmen vor wichtigen Überlegungen, wie Sie Ihre zukünftige Ressource der Mitarbeiter sichern und Ihrer sozialen Verantwortung als Arbeitgeber gerecht werden können. Die steigende Zahl älterer Menschen bedeutet zugleich einen Anstieg der Pflegebedürftigkeit in Deutschland, welche sich sowohl auf die Angehörigen der Mitarbeiter als auch auf diese selbst auswirkt. Wenn Beschäftigte mit einem Pflegefall konfrontiert sind und sie sogar die Pflege selbst übernehmen, ergibt sich eine hohe emotionale und körperliche Belastung, welche je nach individueller Beanspruchung durch die Pflegetätigkeit die Leistungsfähigkeit einschränkt. Fehlende Kenntnisse zu medizinischen Grundlagen, rückenschonender Pflege oder Umgang mit Demenz tragen dazu bei, dass 50% pflegender Angehöriger selbst pflegebedürftig werden und so im Unternehmen ausfallen. Angebote für Sporteinrichtungen oder Rückenschulungen können die körperliche Belastung auffangen und bieten zugleich für Pflegepersonen die Möglichkeit für kurze Zeit aus der Pflegesituation zu entkommen. Im Hinblick auf die psychische Gesundheit ist es besonders wichtig, dass Führungskräfte die aufkommende Mehrbelastung wahrnehmen und erkennen sowie Konflikte durch offenes Ansprechen verhindern.

Fachthema BGM Ziele

SIE SIND BEGEISTERT UND MÖCHTEN DEN DEUTSCHEN PFLEGERING FÜR IHR UNTERNEHMEN TESTEN?

Jetzt testen

STIMMEN VON MITARBEITERN

„Die Generalprobe für die MDK Prüfung ist einfach klasse. So hat meine Mutter verstanden, dass sie nicht den „zweiten Frühling“ vorspielen muss, sondern einfach ehrliche Antworten gegenüber der Auditorin geben sollte, um Ihren wirklichen Hilfsbedarf festzustellen. Als Ergänzung noch das Pflegetagebuch dazu und die Pflegestufe ist direkt anerkannt worden. Vielen Dank für diesen tollen Service. Den kann ich nur weiterempfehlen.“

Annemie R., Koblenz

FIRMENKUNDEN

close

Sie sind begeistert und möchten den Deutschen Pflegering für Ihr Unternehmen testen?

E-Mail*
Sicherheitsabfrage:
Bitte rechnen Sie 3+6*
Mit Absenden der Anfrage akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
*Pflichtangabe