Vorteile für Arbeitgeber

  • Positionierung als familienfreundlicher und attraktiver Arbeitgeber
  • Rückgang von familienbedingten Fehlzeiten und Verringerung der Fluktuation
  • Kosteneinsparung durch Reduktion von Absentismus und Präsentismus

Vorteile für Mitarbeiter

  • Emotionale Entlastung durch persönliche Gespräche mit Experten und Betroffenen
  • Zeitliche Entlastung durch Unterstützung bei administrativen und vertraglichen Aufgaben
  • Finanzielle Entlastung durch Beratung zu Zuschüssen und rechtlichen Ansprüchen

Ausgewählte Referenzen

Mitarbeiterstimmen

„Auf diesem Wege möchte ich mich noch mal für die schnelle und fachkundige Hilfe bedanken. Der Pflegeplatz entspricht nun genau unseren Vorstellungen und unsere Mutter fühlt sich dort sehr wohl. Herzliche Grüße aus Berlin.“

Gabriele S., Berlin

Dieses Portal bietet Ihnen auf mehr als 26.000 Seiten umfassende Informationen rund um das Thema Pflege. Im öffentlichen Bereich können Sie Grundinformationen zu mehr als 25.000 Pflegeanbietern bundesweit abrufen. Unser Glossar erläutert Ihnen die wichtigsten Begriffe zum Thema Gesundheit und Pflege.


Mitarbeiter unserer Firmenkunden erhalten Zugang zum Premium-Bereich. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Pflegeanbietern - Lage, Pflegeleistungen, Wohn- und Gemeinschaftsbereichen, Verpflegung, Personal, Betreuungskonzepte, Beschäftigungstherapien, Kosten und unabhängige Bewertungen. So können Sie gezielt Pflegeanbieter vergleichen und den für Ihre Situation passenden auswählen. Zudem können Sie auf ein umfangreiches, praxisorientiertes Informationsangebot zugreifen, das durch Pflegefachkräfte fortlaufend erweitert wird.

Dieses Angebot ist eine ideale Ergänzung zum Audit Beruf und Familie, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung durchgeführt wird. Zudem bieten wir über Partner Expertenwissen zu den Themen Kinderbetreuung und mentale Erschöpfung an.


Der Premium-Bereich bietet Betroffenen praktische Hilfe zur schnellen Entlastung durch interaktive Elemente und gibt Antworten auf die häufigsten Fragen:

  • Wie sehr belastet mich die Situation emotional, finanziell, zeitlich und körperlich?
  • Was muss ich tun beim Thema Vorsorge, akuter Pflegefall oder Veränderungsfall?
  • Wie beantrage ich eine Pflegestufe und woher weiß ich, welchen Anspruch ich habe?
  • Wie bereite ich mich auf die Begutachtung durch den MDK vor?
  • Welche Möglichkeiten habe ich bei einer Ablehnung der Pflegestufe?
  • Wie führe ich Pflegehandgriffe korrekt aus, ohne dabei selber zum Pflegefall zu werden?
  • Wie finde ich den für die aktuelle Situation passenden Pflegeanbieter?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?
  • Benötige ich eine Patientenverfügung oder eine Vollmacht?
  • Muss ein demenzkranker Pflegebedürftiger immer in einer geschlossenen Einrichtung untergebracht werden?

Weitere Informationen zu unseren Service Modulen finden Sie hier »